Die Regeln

Ein Blog lebt nicht nur von seinem Design, hochauflösenden Bildern oder besonders ausgefeilter Rhetorik, sondern hauptsächlich von der Interaktion mit seinen Nutzern. Sie, liebe Leserinnen und Leser, sind es, die diesen Blog bereichern und lesenswert machen, weshalb wir uns prinzipiell über jeden einzelnen Kommentar auf dieser Seite freuen.law

Anders als es heutzutage manchmal scheint, ist das Internet jedoch kein rechtsfreier Raum, weshalb es uns ein Anliegen ist, einige Regeln zu Kommentaren und unserer Moderation dieser zu kommunizieren. Unsere „Nutzer-Guidelines“ orientieren sich dabei an gängigen journalistischen Kodizes, wie sie beispielsweise von ZEIT ONLINE aufgelistet wurden.

Bestimmungen

Für alle Diskussionsteilnehmer gilt (bis auf wenige Anpassungen von ZEIT ONLINE übernommen):

  1. Beleidigungen haben in den Diskussionen keinen Platz. Wenn Sie einem Artikel oder Kommentar widersprechen möchten, kritisieren Sie dessen Inhalte und nicht die Persönlichkeit des Verfassers.

  2. Diskriminierung und Diffamierung anderer Nutzer und sozialer Gruppen aufgrund ihrer Religion, Herkunft, Nationalität, Behinderung, Einkommensverhältnisse, sexuellen Orientierung, ihres Alters oder ihres Geschlechts sind ausdrücklich nicht gestattet.

  3. Verleumdungen sowie geschäfts- und rufschädigende Äußerungen dürfen nicht verbreitet werden.

  4. Nicht prüfbare Unterstellungen und Verdächtigungen, die durch keine glaubwürdigen Argumente oder Quellen gestützt werden, entfernen wir. Bitte bemühen Sie sich um nachvollziehbare Aussagen.

  5. Werbung und andere kommerzielle Inhalte haben nichts in den Diskussionen zu suchen. Verzichten Sie auch darauf, in jedem Ihrer Kommentare auf Ihren Blog oder Ihre Website hinzuweisen. Dazu dient Ihr Benutzerprofil.

  6. Persönliche und personenbezogene Daten anderer dürfen nicht von Ihnen veröffentlicht werden. Bitte überlegen Sie auch gut, welche Ihrer eigenen Daten Sie frei zugänglich ins Internet stellen.

  7. Die Rechte zur Verbreitung der von Ihnen veröffentlichten Inhalte müssen bei Ihnen liegen. Sollten Sie fremde Inhalte wiedergeben, stellen Sie sicher, dass diese zur Verbreitung freigegeben sind. Auch Gedichte sind in der Regel urheberrechtlich geschützt. Veröffentlichen Sie daher nie mehr als kurze Ausschnitte.

  8. Zitate müssen eindeutig als solche gekennzeichnet sein und sollten so sparsam wie möglich gebraucht werden. Geben Sie stets die Quelle Ihres Zitates an. Verwenden Sie Zitate außerdem immer als Ergänzung Ihrer eigenen Aussagen, statt Ihnen einen Großteil Ihres Beitrags einzuräumen.

  9. Links dürfen in Kommentaren gerne verwendet werden, zum Beispiel um auf weiterführende Informationen zu einem Thema hinzuweisen. Die Redaktion von meinungsselfies ist nicht für die verlinkten Inhalte verantwortlich und prüft diese nicht systematisch. Wir behalten uns aber vor, Links zu entfernen, falls die verlinkten Inhalte gegen die hier aufgeführten Regeln verstoßen.

Die Redaktion von meinungsselfies behält sich vor, Kommentare ohne Vorwarnung der jeweiligen Nutzer zu löschen, wenn sie gegen die oben aufgeführten Regeln verstoßen und Nutzer bei schweren oder wiederholten Verstößen gegebenenfalls zu sperren.

Tipps

Um dies zu vermeiden, einige abschließende Tipps:

  • Beziehen Sie sich stets auf das Thema des Artikels oder des Kommentars, den Sie kommentieren möchten; kurz: bleiben Sie relevant.

  • Vermeiden Sie allzu lange Kommentare, um den Diskussionsfluss nicht zu erschweren. Nutzen Sie Absätze, um Ihre Gedanken besser zu strukturieren, falls ein Kommentar doch einmal länger ausfallen sollte.

  • Ironie, Sarkasmus und Zynik sind in Internetkommentaren (sowie zuweilen auch im „echten“ Leben) meist nur schwer zu erkennen und können zu Missverständnissen führen. Setzen Sie dieses Stilmittel daher nur äußerst behutsam ein.

  • Hängen Sie sich nicht an Rechtschreib- bzw. Zeichensetzungsfehlern anderer Nutzer auf, da dies die Dynamik der Diskussion negativ beeinträchtigt und unter Umständen dazu führt, dass Nutzer das Kommentieren gänzlich einstellen. Anmerkungen zu Fehlern im eigentlichen Artikel sind dagegen willkommen und werden umgehend korrigiert.

  • Bitte lesen Sie sich Ihren Kommentar vor dem Abschicken noch einmal gründlich durch.

Viel Spaß beim Kommentieren!